Traditionsduell mit Aufsteiger Bielefeld | Rot-Weiss Essen – 1. FC Kleve (Finale, Niederrheinpokal)

Wohl kaum einer hätte vor der Saison mit dem 1. FC Kleve im Niederrheinpokalfinale gerechnet. Doch auch im Endspiel gegen RWE zeigt das Sensationsteam eine starke Leistung. Der Sieger dieser spannenden Begegnung empfängt im DFB-Pokal Arminia Bielefeld.

Niederrheinpokal, Finale (22.08.2020)
Ergebnis: 3:1 (1:0)

Tore:
1:0 Simon Engelmann
1:1 Nadzad Dragovic
2:1 Simon Engelmann
3:1 Simon Engelmann

Aufstellung Rot-Weiss Essen:
1 Daniel Davari, 4 Felix Backszat, 5 Marco Kehl-Gomez, 7 Kevin Grund, 11 Simon Engelmann, 14 Daniel Heber, 18 Amara Condé, 21 Sandro Plechaty, 24 Alexander Hahn, 27 Jonas Behounek, 38 Oghuzan Kefkir

Ersatzspieler:
22 Jakob-Karl Gerhard Golz, 3 Felix Herzenbruch, 6 Dennis Grote, 8 Cedric Harenbrock, 9 Marcel Platzek, 10 Jan-Lucas Dorow, 28 Ayodele Max Adetula, 29 Jan Neuwirt, 30 Hamadi Dahmani, 33 Joshua Endres, 34 Jonas Hildebrandt

Trainer:
Christian Neidhart

Aufstellung 1. FC Kleve:
1 Ahmet Taner, 4 Nedzad Dragovic, 6 Fabio Forster, 7 Pascal Hühner, 8 Niklas Klein-Wiele, 14 Mike Terfloth, 16 Kai Robin Schneider, 17 Tim Haal, 18 Ryo Terada, 23 Sezai Kezer, 27 Luca Plum

Ersatzspieler:
12 Andre Barth, 3 Leander Derksen, 11 Sebastian Santana, 19 Pierre Heyer, 20 Calvin Top, 21 Luca Thuyl, 22 Dano Evrard, 24 Albrecht Marten, 25 Christian Emmers

Trainer:
Umut Akpinar

Produktion: Magdalena Austermann
Kommentar: Luis Bracht