Zuerst einmal solltest du dir einen Überblick über die am Markt vertretenen Anbieter von Sportwetten machen. Dabei spielen natürlich viele Kriterien eine Rolle, beispielsweise sollte darauf geachtet werden, dass der Buchmacher über eine europäische Lizenz verfügt. Aber auch das Bauchgefühl ist von großer Bedeutung, wenn ein Buchmacher ausgewählt werden soll. Wenn ein Anbieter keinen seriösen Eindruck vermittelt, sollte sich lieber nach einer Alternative umgesehen werden. Damit die größten Fallstricke beim Wetten vermieden werden können, sollten die folgenden Tipps unbedingt beachtet werden.

Artikel KICK1 - Sportwetten – So sind deine Wetten erfolgreich

Die Ruhe bewahren

Sportwetten sind immer auch ein Stück weit von Glück abhängig, auch wenn die Vorbereitung noch so intensiv ausgefallen ist und man noch so sehr von der eigenen Prognose überzeugt war. Daher kann es immer mal vorkommen, dass man eine schlechte Phase erwischt und den Eindruck gewinnt, vom Pech nur so verfolgt zu sein. Insbesondere in solchen Zeiten, in denen nichts zu gelingen scheint, sollte ein kühler Kopf bewahrt werden. Es sollte dabei auf keinen Fall der Versuch unternommen werden, den vorherigen Einsatz mit einem noch höheren Einsatz wieder zurückzugewinnen. Denn solch ein Vorgehen kann zu einem Teufelskreislauf führen, aus dem man nur sehr schwer wieder herauskommt. Daher sollten nur dann Wetten eingegangen werden, wenn ein möglicher Verlust des eingesetzten Geldes auch ohne Probleme verkraftet werden kann.

Geduld haben und Erfahrungen sammeln Ebenso sollte man über Geduld verfügen und sich nicht zu schnell auf ein Angebot festlegen. Nur nach einem intensiven Leistungsvergleich der unterschiedlichen Anbieter von Sportwetten, kann auch eine fundierte Entscheidung getroffen werden, darüber, welcher Buchmacher über das beste Gesamtpaket verfügt. Es lohnt sich daher die Anbieter intensiv hinsichtlich der wichtigsten Funktionen sowie der verschiedenen Wettarten zu vergleichen und erste Erfahrungen mit Sportwetten zu sammeln. Dies ist auch absolut notwendig, da in diesem Markt ein sehr großes Angebot herrscht. Insbesondere Einsteiger sollten daher nicht sofort loslegen und drauf los wetten, sondern sich zuerst in aller Ruhe mit den Gegebenheiten und den genauen Bestimmungen beschäftigen, damit sie ein gutes Gefühl dafür bekommen, wie der Markt funktioniert.

Artikel KICK2 - Sportwetten – So sind deine Wetten erfolgreich

Damit die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Wette steigt, sollten sich möglichst viele Informationen zu dem entsprechenden sportlichen Ereignis beschafft werden. Denn hier müssen sehr viele Faktoren berücksichtigt werden. Bei einem Fußballspiel wären sehr wichtige Faktoren beispielsweise, welche Spieler verletzt fehlen, oder ob eine Mannschaft für gewöhnlich besonders stark zuhause oder auswärts spielt. So ist es beispielsweise ein riesiger Nachteil, wenn ein sehr wichtiger Spieler, wie beispielsweise Cristiano Ronaldo, nicht für seine Mannschaft auflaufen kann, weil er sich verletzt hat. Da ein Buchmacher für gewöhnlich Quoten für tausende von Events festlegt, hat dieser dann einen Informationsnachteil demjenigen gegenüber, der im Vorfeld sehr gründlich über ein bestimmtes Spiel recherchiert hat.

Budget festlegen

Es sollte allerdings nicht nur viel Zeit in die Informationsbeschaffung investiert werden, sondern auch genau überlegt werden, wie viel auf ein einzelnes Spiel gewettet werden sollte. Es sollte unbedingt zuvor ein klares Budget festgelegt werden, welches dann auch zwingend eingehalten wird. Aber nicht nur Anfänger sollten sich strikt an ein vorgegebenes Budget halten, auch Fortgeschrittene und Profis sollten nicht glauben, dass sie durch ihre Erfahrung kein Budget mehr benötigen. Denn ein Budget schützt einen selbst vor schlechten Entscheidungen, die jedermann treffen kann, sobald Emotionen im Spiel sind. Es sollte daher stets nur Geld gesetzt werden, dessen Verlust auch verkraftet werden kann.

Was tun bei einer Pechsträhne?

Pech ist nicht der einzige Faktor, der dazu führen kann, dass es nicht mehr läuft und einige Wetten in Verlusten enden. Daher sollte das eigene Wettverhalten genau unter die Lupe genommen werden. Es sollte aktiv nach möglichen Fehlern im Wettverhalten gesucht werden. Wichtig ist dabei vor allem, dass du ehrlich zu dir selbst bist. Falscher Stolz ist hier falsch am Platz, gestehe dir daher unbedingt ein, wenn du beispielsweise von selbst gesetzten Regeln abgewichen bist, wie dem vorher festgelegten Budget. Nur mit Ehrlichkeit und den richten Fragen nämlich findest du wieder zurück in die Spur. Diese könnten beispielsweise sein, ob die nötige Disziplin beim Wetten aufgewendet wird oder ob die Wetten zuvor gründlich genug hinsichtlich attraktiver Quote und Gewinnwahrscheinlichkeit analysiert wurden. Zudem sollte grundsätzlich auch nur dann gewettet werden, wenn ausreichend Kenntnisse in dem jeweiligen Bereich zur Verfügung stehen.  Hast du dich intensiv und ehrlich selbst hinterfragt und bist zum Schluss gekommen, dass du keine Fehler machst und ein vorbildliches Wettverhalten an den Tag legst? Dann kann es tatsächlich auch einfach nur Pech sein und du solltest an deinem professionellen Vorgehen festhalten.