Sensation perfekt: Bonner SC nach Halbfinalsieg gegen Aachen im Finale Mittelrheinpokal.

Eines der größten Highlights in der jüngeren Vereinsgeschichte des Bonner SC. Durch den Doppelpack von Kelvin Lunga holt der BSC den Sieg im Halbfinale und ist sich somit im Finale des Mittelrheinpokal.

Halbfinale, Mittelrheinpokal 2015 (04.04.15)

Bonner SC – TSV Alemannia Aachen

Endergebnis: 2:1 (0:1)

Tore:
0:1 Bastian Müller (15. Minute)
1:1 Kelvin Lunga (65. Minute)
2:1 Kelvin Lunga (74. Minute)

Aufstellung Bonner SC:
Martin Michel 24, Markus Dominik Wipperfürth 3, Mario Weber 4, Andreas Dick 5, Lucas Musculus 7, Bastian Wernscheid 8, Rachid
Eckert 10, Kelvin Lunga 14, Andreas Akbari 16, Daniel Somuah 17, Assimiou Toure 18

Einwechselspieler:
Michael Schwinn 1, Fabian Hager 2, Johannes Wenning 11, Amir Ali Mostowfi 12, Yannik Walbröl 13, Daniel Lingen 15, Christian
Brückers 19

Trainer: Daniel Zillken

Aufstellung: TSV Alemannia Aachen:
Frederic Löhe 1, Marvin Brauweiler 2, Tim Jerat 6, Michael Lejan 11, Maciej Zieba 18, Aimen Demai 21, Dominik Ernst 22, Bastian Müller 23, Kris Thackray 25, Sahin Dagistan 30, Viktor Maier 37

Einwechselspieler:
Jonas Ermes 12, Sebastian Wirtz 5, Domagoj Duspara 7, Florian Abel 8, Taku Ito 14, Rafael Garcia 16, Tobias Mohr 17, Tim Lünenbach 19, Kevin Behrens 20, Niko Opper 29, Fabian Friedemann Graudenz 31

Trainer: Peter Schubert