In der zweigeteilten Regionalliga Nord werden momentan Aufstiegsrunde und Abstiegsrunde ausgetragen. Welche Teams konnten die Leistungen aus der Saison bestätigen und wer sorgte für große Überraschungen? Wir schauen genauer hin!

Meister der Aufstiegsrunde geht ins Entscheidungsspiel

Um in die dritte Liga aufzusteigen, muss der diesjährige Sieger der Meisterrunde der Regionalliga Nord nochmals ein Entscheidungsspiel (Hin- und Rückspiel) gegen den Meister der Regionalliga Nordost bestreiten und gewinnen! Diese Regelung besteht, da nur vier Mannschaften in die dritte Liga aufsteigen können, es jedoch fünf Regionalligen gibt. Daher werden jedes Jahr zwei Regionalligameister nochmal zur Entscheidung gezwungen. Für die fünf Absteiger der Abstiegsrunde geht es hingegen direkt in die Oberliga nach unten.

Wird die Meisterrunde nochmal spannend?

In der Meisterrunde ist die Spannung gering, der VfB Oldenburg marschiert mit großen Schritten in Richtung Titel. Doch Flensburg und die Hamburger Reserve haben sich noch nicht aufgegeben. Es stehen schließlich noch einige Spieltage an!

Aktuelle Meisterrundentabelle:

  1. VfB Oldenburg 30 Punkte
  2. SC Weiche Flensburg 23 Punkte
  3. Hamburger SV II (U21) 19 Punkte
  4. FC Teutonia 05 Ottensen 19 Punkte
  5. Holstein Kiel II 18 Punkte
  6. SV Werder Bremen II (U23) 17 Punkte
  7. SV Atlas Delmenhorst 14 Punkte
  8. VfB Lübeck 12 Punkte
  9. VfV Borussia 06 Hildesheim 8 Punkte
  10. Hannover 96 II (U23) 6 Punkte

Oldenburg mit hartem Restprogramm! | Kommen der HSV und Flensburg nochmal ran?

Der Spitzenreiter aus Oldenburg muss sich in den letzten Saisonspielen seinen Titel wirklich verdienen. Erst geht es noch gegen den VfB Lübeck (18.04.2022), bevor vier absolute Topspiele auf dem Programm stehen. Von Vorteil könnte die Tatsache sein, dass Oldenburg, mit Ausnahme der Partie in Ottensen, alle Topspiele im heimischen Stadion austragen darf. Vor dem letzten Spieltag am 21.05 geht es für den VfB noch gegen Flensburg (24.4), Ottensen (1.5) und den HSV II (8.5). Im letzten Spiel empfangen die Oldenburger dann noch Holstein Kiel II.

Der erste Verfolger aus Flensburg hat da ein deutlich einfacheres Restprogramm, trifft noch zweimal auf Atlas Delmenhorst (14.4 und 7.5), sowie auf den Tabellenletzten aus Hannover (30.4) und den Vorletzten aus Hildesheim (14.5).

Das ruhmreiche kleine Nordderby findet am 29.4.22 statt. KICK.TV ist unter anderem hier live vor Ort und zeigt euch, ob eine der beiden Reserven noch entscheidend in den Titelkampf eingreifen kann.

Bremen und Hamburg mit dem Rollentausch!

Die beiden zweiten Mannschaften der großen Traditionsvereine tauschten im Verlauf der bisherigen Meisterrunde die Rollen. Während der SVW zu Beginn noch als Verfolger Nummer eins galt, rutschte das Team bis auf Rang sechs. Parallel zum Bremer Tiefflug, kletterte der HSV Spieltag um Spieltag weiter nach oben, rangiert mittlerweile auf Rang drei – in Schlagdistanz zum Tabellenführer! Das Hinspiel-Derby konnte der HSV II übrigens mit 2:1 für sich entscheiden.

Spitzenreiter Oldenburg kann ebenfalls auf positive letzte Wochen zurückblicken, holte zuletzt Mitte März keinen Sieg. Damals hieß der Gegner Weiche Flensburg (0:0). Seitdem gewann der VfB vier Spiele in Folge, darunter auch ein 2:1 gegen die Verfolger der Hamburger Reserve und das packende Spiel gegen den VfB Lübeck.

INSTA BILD ELBKICK - Regionalliga Nord Meisterrunde | Wer holt den Titel und welche Teams steigen ab?
Die Regionalliga Nord ist die einzige aufgeteilte Regionalliga!

Mehr Spannung bietet der Tabellenkeller der Abstiegsrunde

Während sich in der Abstiegsrunde an der Tabellenspitze keine großen Überraschungen auftaten und Phönix Lübeck seit Spieltag eins die Tabellenführung verteidigt, spitzt sich die Situation unten immer weiter zu. Die Abstiegsplätze sieben bis elf trennen allesamt nur fünf Punkte! Hier geht es in der entscheidenden Saisonphase in jedem Spiel um alles.

Aktuelle Abstiegsrundentabelle:

  1. 1.FC Phönix Lübeck 32 Punkte
  2. FC Eintracht Norderstedt 28 Punkte
  3. SV Drochtersen/Assel 27 Punkte
  4. SSV Jeddeloh 24 Punkte
  5. FC St. Pauli II 20 Punkte
  6. BSV Rehden 19 Punkte
  7. Lüneburger Sport-Klub Hansa 15 Punkte
  8. HSC Hannover 14 Punkte
  9. Heider SV 12 Punkte
  10. Altona 93 12 Punkte
  11. FC Oberneuland 10 Punkte

Rutscht der BSV Rehden nochmal auf einen Abstiegsplatz?

Die Abstiegsplätze sieben bis elf liegen sehr eng beieinander. Einzig der Abstand zum rettenden Ufer auf Rang sechs beträgt bereits vier Punkte! Der BSV Rehden bekleidet diesen Platz nach der Niederlage gegen Norderstedt. Zuvor konnte der direkte Konkurrent St. Pauli noch mit 5:0 geschlagen werden. Um sich endgültig vor dem Abstieg zu retten, wird es auf die nächsten Partien ankommen. Der BSV muss beim Tabellenführer aus Lübeck ran (24.4), bevor die wichtigen Spiele gegen die Abstiegskandidaten Heider SV (30.4), Altona 93 (8.5) und Tabellennachbar Pauli (22.5) anstehen.

Für Altona und den Heider SV scheint das rettende Ufer schon sehr weit weg. Der FC Oberneuland hingegen könnte mit einem Sieg nochmal den letzten Platz verlassen. Der FCO hat ein Spiel weniger als seine Konkurrenten ausgetragen.

Außerdem retten können sich noch der HSC Hannover und der Lüneburger Sport-Klub, die auf den Plätzen acht und sieben stehen. Beide müssen auf Ausrutscher von Rehden und Pauli hoffen, um noch aus der Gefahrenzone zu kommen.

Auch Pauli II nah an der Gefahrenzone

Auch die Reserve des großen Hamburger Kultklubs ist keineswegs auf der sicheren Seite. Die Kicker von Pauli treffen in den nächsten Spielen allesamt auf die Abstiegskandidaten. Erst kommt Oberneuland (24.4), dann Hannover (8.5) bevor es nochmal nach Lüneburg (15.5) geht. Am 22.5 besteht dann die Chance, sich für die 0:5-Klatsche beim BSV Rehden zu revanchieren!

Insgesamt wird es dann am Ende fünf Teams treffen, die in die jeweiligen Oberligen absteigen.

ELBKICK.TV bleibt dran!

Um die entscheidenden Spiele im Abstiegskampf und um den Titel nicht zu verpassen, abonniere unsere Social-Media-Kanäle! Und für weitere packende Derbys und spannende Spitzenspiele besuche unsere Website. Dort findest du alles rund um die aktuelle Saison und auch die vielen anstehenden Pokalspiele in Hamburg! KICK.TV – Die Videoplattform für den echten Amateurfußball!