zuletzt aktualisiert am 05.05.2022

In Bayern flog 1860 München überraschend aus dem Pokal, Carl Zeiss Jena könnte den Titel verteidigen und im Rheingebiet stehen echte Traditionsspiele an. Eine spannende Pokalsaison steht nun vor den entscheidenden Spielen. Welche Teams konnten für Überraschungen sorgen, welche Traditionsklubs sind schon raus und wann finden die Finalspiele statt? KICK.TV mit dem Überblick:

Chance auf den DFB-Pokal für die besten Amateurvereine Deutschlands!

Für den DFB-Pokal qualifizieren sich jedes Jahr, neben den 36 Teams der ersten und zweiten Bundesliga, auch die besten Amateurmannschaften des Landes! In den jeweiligen Verbandspokalen haben die Vereine die Chance sich bis ins Finale zu kämpfen und mit einem Sieg die Qualifikation für den prestigeträchtigen Pokal zu erreichen. Insgesamt schaffen es 21 Verbandspokalsieger in die K.o.-Runde des DFB-Pokals und können auf aufregende Spiele gegen die deutschen Topmannschaften rechnen. Zusätzlich ziehen die vier besten Drittligisten automatisch in den Pokal ein, die übrigen Teams der dritten Liga müssen sich in den Verbandspokalen beweisen!

„Finaltag der Amateure“ am 21.05.2022

Traditionell werden die meisten Endspiele der Verbandspokale an ein und demselben Tag ausgetragen und in einer riesigen Konferenz bei ARD live übertragen! Dieser sogenannte „Finaltag der Amateure“ beginnt dieses Jahr am 21.5 schon um 12 Uhr und zeigt alle Finals, sowie als Highlight am Abend das DFB-Pokalfinale!

Unbenannt 1 - Die Verbandspokale gehen in die heiße Phase! | Welche Traditionsklubs mischen noch mit?
Am Finalspieltag werden vielerorts Pokale in die Höhe gestreckt

In welcher Region aktuell welche Spiele anstehen, wer noch dabei ist und alle weiteren wichtigen Infos haben wir dir hier zusammengetragen.

Die Verbandspokale im Überblick:

Hamburg – ELBKICK.TV

Im Hamburger Verbandspokal steht noch das letzte Viertelfinale aus, in dem sich Dassendorf mit Torjäger Martin Harnik und Altona 93 am 10.04. im absoluten Topspiel gegenüberstehen. Nur wenige Tage später stehen schon die Viertfinals an, in denen sich neben Regionalliga-, Landesliga- und Oberliga-Teams auch der Kreisligist FC Hamburger Berg wiederfindet und damit wohl die größte Überraschung ist. Die Viertelfinals finden zwischen dem 10.4 und 15.4 statt. Größter Favorit auf den Titel sind wohl die Jungs von Teutonia 05, die sich in der Regionalliga Nord auf Platz drei befinden. Auch der FC Eintracht Norderstedt will um den Pokalsieg mitspielen, fegte seinen Gegner im Achtelfinale mit 7:1 vom Platz!

ausstehendes Halbfinalspiel:

  • Donnerstag, 12.05.2022, 19:00 Uhr: FC Eintracht Norderstedt – FC Teutonia 05

Finale:

  • Samstag, 21.05.2022, Zeit unklar: FC Eintracht Norderstedt/FC Teutonia 05 – Altona 93

Berlin – SPREEKICK.TV

In Berlin hingegen steht das Finale schon fest! Hier treffen die VSG Altglienicke und der FC Viktoria 1889 Berlin aufeinander. Auf dem Papier geht Viktoria als Drittligist mit der Favoritenrolle ins Spiel, jedoch steht ihnen mit Altglienicke der Zweitplatzierte der Regionalliga Nordost gegenüber. Damit sollte das Finale sportlich doch auf Augenhöhe sein.

Finale:

  • Samstag, 21.05.2022, 12:15 Uhr: VSG Berlin Altgliniecke – Viktoria Berlin

Sachsen – SACHSENKICK.TV

Im Sachsenpokal blieb am vergangenen Mittwoch die Überraschung aus. Der Drittligist FSV Zwickau besiegte den Abstiegskandidaten der Sachsenliga, die Kickers 94 Markkleeberg, souverän mit 5:0. Somit sind die Jungs vom SG Motor Wilsdruff (Platz 20 in der Sachsenliga) der einzige Überraschungsgast im anstehenden Halbfinale. Die Traditionsvereine BSG Chemie Leipzig und der Chemnitzer FC erledigten ihre Aufgaben mit Bravour und stehen ebenfalls im Halbfinale.

Finale:

  • Samstag, 21.05.2022, Uhrzeit unklar: Chemnitzer FC – BSG Chemie Leipzig

Bayern – ISARKICK

Gleich zwei Drittligisten mussten kurz vor dem Finale bittere Niederlagen hinnehmen. Sowohl Traditionsklub 1860 München, die sich im Elfmeterschießen nicht gegen den TSV Aubstadt durchsetzen konnten, als auch die Würzburger Kickers (3:1-Niederlage gegen Illertissen) sind aus dem Pokal ausgeschieden. Somit begegnen sich am Finalspieltag der Amateure zwei Regionalligisten. Den tabellarischen Vergleich gewinnt dort der FV Illertissen, die auf Rang fünf liegen, jedoch hat der Pokal seine ganz eigenen Gesetze, was die beiden Drittligisten schon im Halbfinale zu spüren bekamen.

Finale:

  • Samstag, 21.05.2022, 14:00 Uhr: FV Illertissen – TSV Aubstadt

Ruhrgebiet – RUHRKICK

Im Niederrheinpokal erwartet uns eine spannende Halbfinalpaarung. Der Wuppertaler SV, der sich im Viertelfinale nur knapp durchsetzen konnte, trifft auf Rot-Weiss Essen. Somit trifft der amtierende Pokalsieger auf den Rekordsieger! Beide Mannschaften setzten schon Ausrufezeichen (spielten 9:1 (RWE) und 7:1 im Achtelfinale (WSV)) und wollen den Titel schnappen. Doch auch im anderen Halbfinale steht mit dem MSV Duisburg ein echter Traditionsverein in den Startlöchern. Der Drittligist muss gegen den Regionalligisten SV Straelen ran.

Finale:

  • Samstag, 21.05.2022, Uhrzeit unklar: SV Straelen – Wuppertaler SV

Auch im Westfalenpokal kann der letztjährige Sieger, Regionalligist Preußen Münster, den Titel noch verteidigen. Die Münsteraner konnten sich gegen den Drittligisten SC Verl durchsetzen. Im Finale wartet nun der SV Rödinghausen, der die Jungs von Rot Weiss Ahlen bezwingen konnte. Holt sich Münster den Titel, würden sie mit sieben Pokalsiegen bald den Rekord-Champion aus Paderborn angreifen (9 Titel). Auch hier findet das Finale am 21.5 statt.

Finale:

  • Samstag, 21.05.22, 16:40 Uhr: SC Preußen Münster – SV Rödinghausen

Frankfurt – MAINKICK

Im Rheinlandpokal sind die Halbfinalpartien gespielt, nun steht das Finale an. Dort trifft dann der FC „Blau-Weiß“ Karbach auf den FV Engers 07. In der Oberliga RPS sind beide Teams relativ auf Augenhöhe, stehen auf den Plätzen vier und fünf. Der FV Engers hat sich die Favoritenrolle spätestens nach dem Sieg gegen Rekordpokalsieger Eintracht Trier verdient.

Finale:

  • Samstag, 21.05.22, Uhrzeit unklar: FV Engers 07 – FC „Blau-Weiß“ Karbach

Köln – RHEINKICK

Im Mittelrheinpokal steht ein echtes Highlight auf dem Programm. Im Halbfinale trifft die Fortuna aus Köln auf den TSV Alemannia Aachen! Die beiden Traditionsvereine trennen in der Liga momentan 13 Plätze, weswegen sich für Aachen im Pokal die Chance bietet, die eher durchwachsene Saison mit dem Titelgewinn zu krönen. Das zweite Halbfinale bestreiten der 1. FC Spich und der amtierende Pokalchampion FC Viktoria Köln. Siegen die jeweiligen Favoriten, kommt es im Finale zum Kölner Stadtderby. Aachen und Viktoria Köln konnten beide schon sieben Mal den Pokal gewinnen und sind somit geteilte Rekordsieger. Nach dem Finale wird vielleicht nur noch ein Team diesen Titel innehaben.

Finale:

  • noch nicht terminiert: FC Viktoria Köln – SC Fortuna Köln

Weitere Verbandspokale:

Badischer Landespokal – Mannheimer Finale

Im Badenpokal erwartet uns im Finale das Derby SV Waldhof Mannheim gegen den FC Türkspor Mannheim! Im Halbfinale wurden beide ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten sich jeweils gegen eine Oberligisten und einen Landesligisten durch. Der letztjährige Pokalsieger Waldhof Mannheim hat somit die Chance auf die Titelverteidigung. Der Finaltermin steht noch nicht.

Finale:

  • Samstag, 21.05.22, Uhrzeit unklar: SV Waldhof Mannheim – FC Türkspor Mannheim

Brandenburgischer Landespokal – Traditionsklub Cottbus mit Titelchance

Im Finale des Brandenburger Pokals stehen sich Regionalligist FC Energie Cottbus und Oberligist VfB 1921 Krieschnow gegenüber. Beide Teams konnten im Halbfinale 2:0 gewinnen. Favorit ist vor dem Spiel der Traditionsverein aus Cottbus, doch auch der Oberliga-Dritte aus Krieschnow untermauerte im Viertelfinale seine Titelambitionen, als sie den Regionalligisten aus Luckenwalde mit 4:0 aus dem Wettbewerb schossen!

Finale:

  • Samstag, 21.05.22, Uhrzeit unklar: FC Energie Cottbus – VfB 1921 Krieschnow

Bremer Pokal – Bremer SV kann den Titel verteidigen

In Bremen stehen kommende Woche die Halbfinals an. Mit dem Bremer SV hat auch hier der Titelverteidiger weiterhin die Chance seinen Erfolg zu wiederholen. Die Teams kennen sich alle auch aus dem Ligabetrieb, wissen also was auf sie zukommt. Gegner des Bremer SV ist der ESC Geestermünde. Das zweite Halbfinale bestreiten die Leher Turnerschaft und der Brinkumer SV.

Finale:

  • noch nicht terminiert: Bremer SV – Leher TS

Hessenpokal – Sichern sich die Kickers den nächsten Pokalerfolg?

Im Hessenpokal wartet alles auf das letzte Viertelfinale zwischen FC Bayern Alzenau und der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. Mit den Kickers Offenbach und dem FSV Frankfurt haben sich bereits zwei große Traditionsvereine die Halbfinaltickets gesichert. Der vierte im Bunde ist die TSV Steinbach Haiger, Titelaspirant in der Regionalliga Südwest. Titelverteidiger Wehen Wiesbaden scheiterte bereits in der dritten Runde. Mit den Kickers Offenbach hat allerdings der Rekordsieger des Wettbewerbs noch Titelchancen.

Finale:

  • Samstag, 21.05.2022, Uhrzeit unklar: TSV Steinbach Haiger – Kickers Offenbach

Mecklenburg-Vorpommer-Pokal – Halbfinals stehen an

Auch im Mecklenburgischen Pokal stehen schon die Halbfinalbegegnungen an. Dort treffen der Greifswalder FC und der SV Pastow, sowie der Malchower SV 90 und die TSG Neustrelitz aufeinander. Der Titelfavorit ist wohl der Dritte der Oberliga Nord, Greifswald.

Finale:

  • Samstag, 21.05.2022, Uhrzeit unklar: Greifswalder FC – TSG Neustrelitz

Niedersachsenpokal und Niedersachsenpokal Amateure – keine Titelverteidigung bei den Amateuren

Niedersachsenpokal 3.Liga + Regionalliga:

Im Niedersachsenpokal mussten sich bereits zwei Drittligisten aus dem Wettbewerb verabschieden. Erst schlug Borussia 06 Hildesheim die Eintracht aus Braunschweig mit 5:4, ehe der Vfl Osnabrück gegen Ligakonkurrent Meppen den Kürzeren zog. Damit steht auch die erste Halbfinalpaarung SV Meppen gegen Borussia Hildesheim fest. Das zweite Halbfinale bestreiten der SV Drochtersen/Assel und der BSV Rehden.

Finale:

  • noch nicht terminiert: BSV Rehden – SV Meppen

Niedersachsenpokal Oberliga + Bezirkspokal:

Bei den Amateuren ging Vorjahressieger VfL Oldenburg sang- und klanglos bei TuS BW Lohne unter und kann seinen Titel nicht verteidigen. Der U.S.I. Lupo-Martini Wolfsburg setzte unterdessen ein Ausrufezeichen und sicherte sich durch ein 7:0 den Halbfinaleinzug. Das zweite Halbfinale tragen der Heeslinger SC und der SV Arminia aus.

Finale:

  • noch nicht terminiert: TuS BW Lohe – Heeslinger SC

Saarlandpokal – Elversberg auf dem Weg zur Titelverteidigung

Mit dem SV Elversberg 07 steht der amtierende Pokalsieger erneut im Halbfinale, wo es gegen den SV Hasborn geht. Im Parallelspiel trifft der SV Auersmacher auf den Favoritenschreck FC Homburg, die zuvor den Rekordsieger Eintracht Trier aus dem Pokal geworfen haben! Die Partien sind auf den 27.4 angesetzt.

ausstehendes Halbfinalspiel:

  • Donnerstag, 05.05.2022, 19:00 Uhr: SV Auersmacher – FC 08 Homburg

Finale:

  • Samstag, 21.05.2022, Uhrzeit unklar: SV 07 Elversberg – SV Auersmacher/FC 08 Hamburg

Sachsen-Anhalt-Pokal – Oberligist schmeißt Halleschen FC raus!

Rekordsieger Magdeburg hat im Halbfinale nochmal seine Titelambitionen unterstrichen und schickte den BSV Halle-Ammendorf mit 10:0 vom Feld! Auch im zweiten Halbfinale wurde es spektakulär. Dort schmiss Oberligist Wernigerode den Drittligaverein Hallescher FC aus dem Pokal. Ob die Wernigeroder den ganz großen Coup landen können wird sich dann im Finale entscheiden.

Finale:

  • Samstag, 21.05.22, Uhrzeit unklar: 1. FC Magdeburg – FC Einheit Wernigerode

SHFV-Pokal – Sieger steht schon fest

Im Finale des SHVF-Pokals setzte sich der SC Weiche Flensburg 08 mit 2:1 gegen den 1. FC Phönix durch!

  • Finale bereits ausgetragen

Südbadischer Pokal – Souveräner Sieg versus Elfmeterglück

Im Halbfinale wurde es bis zum Schluss spannend in Donaueschingen. Der DJK konnte sich am Ende mit 8:7 nach Elfmeterschießen durchsetzen und trifft nun im Finale auf Oberligazwölften SV Oberachern, die ihr Halbfinale deutlich souveräner mit 4:0 gewinnen konnten.

Finale:

  • Samstag, 21.05.2022, 15:00 Uhr: DJK Donaueschingen – SV Oberachern

Südwestpokal – Im Pokal top, in der Liga Flop

Im Pokalfinale treffen Schott Mainz und FK Pirmasens aufeinander. Die Mainzer konnten sich in einem packenenden Elferdrama letztlich durchsetzen, während Pirmasens mit einem knappen 1:0 das Finalticket sicherte. Kurioserweise treffen somit die beiden Tabellenletzten der Regionalligawest in diesem Finale aufeinander. Die letzte Chance also die eher negative Saison noch abzurunden!

Finale:

  • Samstag, 21.05.2022, Uhrzeit unklar: TSV Schott Mainz – FK 03 Pirmasens

Thüringer Landespokal – Jena vor erneutem Pokaltriumph?

Der FC Carl Zeiss Jena steht erneut im Pokalfinale und kann damit den Titel verteidigen. Die Jung aus Jena setzten sich gegen die SpVgg Geratal durch und treffen nun im Endspiel auf ZFC Meuselwitz.

Finale:

  • Samstag, 21.05.2022, Uhrzeit unklar: FC Carl Zeiss Jena – ZFC Meuselwitz

WFV-Pokal – Nichts führt an Ulm vorbei

Der amtierende Pokalsieger und der Rekord-Pokalsieger wird durch den selben Verein, den SSV Ulm 1846 dargestellt. Im Finale können die Ulmer den insgesamt zwölften (!) Pokalerfolg gegen die Stuttgarter Kickers einfahren. Ulm könnte damit zum fünften Mal in Folge den Pokal in die Höhe stemmen und sich für die Teilnahme am DFB-Pokal qualifizieren! Die letzte Hürde, den TSV Essingen im Halbfinale, meisterte der Rekordsieger souverän mit 3:0.

Finale:

  • Samstag, 21.05.22, Uhrzeit unklar: Stuttgarter Kickers – SSV Ulm 1846 Fußball

KICK.TV bleibt dran!

Um nicht zu verpassen, welche Teams sich in den ausstehenden Spielen noch durchsetzen und welche Mannschaften am Ende das goldene Ticket lösen können, dann folgt uns auf Social-Media! Weitere spannende Pokalduelle und große Überraschungen findet ihr auf www.kick.tv! Dort könnt ihr euch auch die vielen bisherigen Highlights der Pokalsaison nochmal als Zusammenfassung ansehen. Das ist KICK.TV, die Videoplattform für den echten Amateurfußball!